Kontakt

Leitung: Cynthia Schwab
Antonstraße 13
01097 Dresden

Telefon: 0351 8108587

Fax: 0351 8108589

Email: info@fitt-dresden.de

Ort: Hier zur Anfahrt

Fitt Dresden - Kindern helfen


Lösung: der Buchstabe "M"

Testtage

Testtage am 24. November 2018.
Wenn ein Kind Probleme beim Lesen und/­oder Schrei­ben hat, obwohl zu Hause regel­mäßig ge­übt wird, schwin­det die Lust am Ler­nen und nicht selten gerät die Moti­vation von Eltern und Kind in Gefahr. Selbst­zweifel bis hin zur Selbst­anklage behin­dern einen sinn­vollen Lern­prozess. Damit daraus kein Teufels­kreis wird, ist es gut, in dieser Situa­tion außer­schul­ische An­ge­bote in An­spruch zu nehmen, die effektive Hilfe­stell­ungen anbieten.

Ein erster Weg ist das Beratungs­gespräch, in das immer eine kosten­freie Diagnostik eingebunden ist, damit über eine schnelle Hilfe ent­schieden werden kann. Wenn möglich, bringen Sie bitte Hefte und Deutsch-­Materialien mit, die ihr Kind in der Schule verwendet, damit wir uns ein um­fass­endes Bild machen können.

Wir bitten um telefonische Anmeldung.

Elternseminare

Unsere Eltern­semi­nare sind kosten­frei und steh­en allen Eltern offen, un­ab­häng­ig davon, ob sie ihr Kind im fitt för­dern lassen oder nicht. Eltern­seminare geben An­reg­ungen & Tipps und bieten gleich­zeit­ig einen leben­digen Aus­tausch mit be­troff­enen Eltern. Wir freuen uns immer über eine rege Teilnahme.

„Lerntipps für zu Hause“:
Dienstag, 27. November 2018, 19:30 Uhr in den Räumen des fitt

Das Seminar richtet sich an alle Eltern, die mit ihren Kindern zu Hause ge­zielt üben möchten, um Lern­rück­stände abzubauen. Die Grund­züge einer Lern­situation kennen­zu­lernen ist dabei ebenso wichtig wie die Auf­listung zahl­reicher Tipps, um das gemein­same Üben spannend und effektiv zu gestalten.

Wir bitten um telefonische Anmeldung.

Was kommt nach dem LRS-Diktat?
Über „Grenzfälle“ und „Unauffällige“:
Donnerstag, 29. November 2018, 19:30 Uhr in den Räumen des fitt

Wenn in diesen Tagen in der 2. Grundschulklasse wieder das sogenannte LRS-Diktat geschrieben wird, werden einige Kinder als "grenzwertig" oder sogar "unauffällig" eingestuft werden. Was also tun, wenn sich abzeichnet, dass ein Kind zwar Probleme hat, aber kein hinreichender Förderbedarf diagnostiziert werden kann?

Kostenfreier Informationsabend für Eltern, die mehr zum Thema LRS bei nicht eindeutiger Diagnose in den ersten Grundschuljahren wissen möchten.

Wir bitten um telefonische Anmeldung.